13 - 08 - 2022

Von Puerto Real nach Jerez de la Frontera (16. Mai 2022)

Es ist jetzt zehn Jahre her, dass wir letztmalig Urlaub an der Costa de la Luz machten. 2011 und 2012 nutzte ich die Gelegenheit, jeweils einen Tag auf der Via Augusta zu pilgern. Damals startete ich in an der Iglesia de Santiago Apostol in Cadiz absolvierte zwei halbe Etappen bis San Fernando und Puerto Real. Der Camino war da noch nicht so alt und entsprechend spärlich mit ein paar gelben Pfeilen markiert. Inzwischen war die Asociacion Gaditana Jacobea Via Augusta sehr aktiv und hat zusätzliche Markierungen und Pilgersteine platziert. Dieses Mal habe ich mir die 25 km lange Strecke von Puerto Real nach Jerez de la Frontera vorgenommen. In Jerez waren wir bereits vor ein paar Tagen und haben dort den Alcazar de Jerez, die Bodega Gonzalez Byass und die Kathedrale besichtigt.

Von San Fernando nach Puerto Real (4. April 2012)

Auch in diesem Jahr verbringe ich mit meiner Familie den Osterurlaub an der Costa de la Luz in Andalusien. Im vergangenen Jahr habe ich dort eine halbe Etappe auf dem „Camino de Santiago de Cadiz a Sevilla“ von Cadiz nach San Fernando absolviert. Für heute habe ich mir die Fortsetzung vorgenommen. Es geht von San Fernando nach Puerto Real über eine Distanz von circa 16 Kilometern. Dummerweise habe ich zu Hause mein Credencial vergessen, das für diesen Jakobsweg vorgesehen war. Über das Internet habe ich deshalb Verbindung zur „Asociacion Gaditane del Camino de Santiago“ aus Cadiz aufgenommen. Es besteht in der alten Hafenstadt die Möglichkeit, in einer Bar in der „Calle Sopranis“ einen neuen Pilgerausweis zu bekommen.

Von Cadiz nach San Fernando (21. April 2011)

Wie in jedem Jahr verbringe ich mit meiner Familie die Osterferien in Andalusien an der Atlantikküste, circa 150 Kilometer südlich von Sevilla. Dabei bin ich als Übungsleiter für eine Laufgruppe eingesetzt. Bereits im vergangenen Jahr habe ich entdeckt, dass es den Camino de Cadiz a Sevilla gibt, also eine Verlängerung der Via de la Plata nach Süden. Leider habe ich es damals nicht geschafft, ein Stück davon zu gehen, obwohl ich mir einen spanischen Führer der Amigos del Camino de Santiago de Sevilla über einen niederländischen Online-Buchhändler besorgt hatte. Für dieses Jahr ist aber eine halbe Etappe von Cadiz nach San Fernando eingeplant. Dazu nutze ich einen Ruhetag, der in den Trainingsplan der Laufgruppe aufgenommen wurde. Auch meine Familie gibt mir für diesen Tag frei.